In eigener Sache: LBD-Spin-off Caeli Wind kontrahiert über 2GW Windkraft


Liebe Leser:innen,

Caeli Wind, der erste private Marktplatz für Windkraftflächen, übertrifft die gesteckten Ziele deutlich: Bereits vor Öffnung des Marktplatzes hat das Berliner Startup mehr als doppelt so viel Flächenpotential kontrahiert als im Jahresziel geplant worden war. Mit den bisher geprüften und durchgeplanten Flächen können perspektivisch Windenergieanlagen mit insgesamt 2 GW Leistung errichtet werden. Zum Vergleich: Dies entspricht 66 % des bundesdeutschen Jahresziels für 2022.

Die erfolgreiche Flächenakquise erfolgte im Vorfeld zum Launch der Auktionsplattform, einem Herzstück von Caeli Wind. Im Herbst 2022 wird Caeli Wind die ersten Flächen für Projektierer zur Auktion freigeben. „In Anbetracht des starken Interesses von zahlreichen, ganz unterschiedlichen Projektentwicklern geht von diesen ersten Auktionen ein richtungsweisender Impuls für den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland aus“, sagt Heiko Bartels, einer der Gründer und Geschäftsführer der Caeli Wind. „Wir freuen uns, dass immer mehr Marktteilnehmer auf uns aufmerksam werden – wir führen inzwischen täglich Gespräche mit Projektentwicklern und Versorgungsunternehmen. Es zeichnet sich ab, dass Caeli dem Windkraftausbau in Deutschland neuen Schub geben wird“, so Bartels weiter.

Interessierte Projektierer, die beim ersten Auktionslos im vierten Quartal mitbieten möchten, können sich noch bis 15. September auf auf www.caeli-wind.de unverbindlich registrieren und beraten lassen.

Ansprechpartner: Heiko Bartels, Geschäftsführer der LBD und der Caeli Wind GmbH

Ansprechpartner