energate messenger. Interview mit Ralf Nellen zur Entwicklung des globalen Wasserstoffhandels


Der Wasserstoffhochlauf ist in aller Munde. Handelshäuser, Spediteure, Versorgungsunternehmen sowie Öl-, Gas- und Stromerzeuger arbeiten am Aufbau einer internationalen Wasserstoffwirtschaft.

Dennoch wird (grüner) Wasserstoff wird auf absehbare Zeit ein knappes Gut bleiben. Gleichzeitig treibt der Dekarbonisierungsbedarf mehrerer Sektoren die Nachfrage. In einem Verkäufermarkt wird Wasserstoff vorrangig in die Sektoren fließen, in denen er den höchsten Marktwert hat.

Über die sich abzeichnende Entwicklung des globalen Wasserstoffhandels sprach energate mit Ralf Nellen, Prokurist und Teamleiter bei der LBD.

Lesen Sie hier das vollständige Interview oder im energate messenger.